UA-61055399-1

            Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

google-site-verification: google214ac54721fd194b.html


Startseite Kontakt Informationen Chronik Tiere Patenschaft

Die Burenziege



Größe:



Gewicht:



Farbe:

Nahrung:

Nutzung:

Bock 80 - 90 cm

Geiß 65 - 75 cm


90 - 130 kg

Geiß 65 - 75 kg


weiß mit braun, braun

Pflanzenfresser

Fleisch, Felle, Landschaftspflege

Die Burenziege ist eine Rasse der Hausziege, die ihren Ursprung in Südafrika hat und vor allem zur Fleischzüchtung gezüchtet wird.

Bei der Burenziege handelt es sich um eine große, kompakte Ziege, die überwiegend weiß ist und einen kräftigen behörnten Kopf mit Ramsnase und kinnlangen Hängeohren besitzt. Kopf und Hals sind rotbraun. Das Haar ist kurz und weich - bei den Böcken mit deutlichem Ziegenbart. Eine gute Ziege besitzt an jeder Euterseite höchstens 2 Zitzen. Wegen ihrer geringen Milchleistung wird sie nicht gemolken. Die Rasse ist sehr fruchtbar: drei Ablammungen in zwei Jahren mit durchschnittlich 2 Lämmern sind möglich.

Die Besonderheit der Burenziege ist es, ein schmackhaftes, zartes Fleisch zu besitzen dem der typische Ziegengeruch fehlt.


Aufgrund ihres ruhigen Temperaments, ihre Genügsamkeit und Trittsicherheit wird die Burenziege auch gerne in der Landschaftspflege eingesetzt. Durch den gezielten Verbiss junger Triebe an Büschen und Sträuchern verhindert sie eine Verbuschung von Flächen.